English
TU Dresden

search

 

 

Prof. Dr. Michael Brand

Direktor

Prof. Michael Brand
Zentrum für Regenerative Therapien TU Dresden (CRTD)
Fetscherstraße 105
01307 Dresden
Deutschland
Telefon: +49 (0)351 458 82300
michael.brand[at]tu-dresden.de

Der Direktor ist ein Professor, der das CRTD inner- und außerhalb der Universität vertritt. Er setzt Beschlüsse um, die von dem Vorstand des CRTD und dem geschäftsführenden Vorstand getroffen wurden. Der Direktor ist der Vorsitzende des Vorstandes und der Forschungsgruppenleiter-Versammlung. Weiterhin leitet der Direktor die Administration und Technologieplattform.

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Anthony D. HoUniversität Heidelberg, Heidelberg, Germany
Prof. Dr. Jeffrey Hubbell Institute for Molecular Engineering, University of Chicago, USA
Prof. Dr. Reinhold ErbenUniversity of Veterinary Medicine Vienna, Vienna, Austria
Prof. Dr. Kenneth D. PossDuke University, School of Medicine, Durham, USA
Prof. Dr. Charles ffrench-ConstantMRC Centre for Regenerative Medicine (CRM), University of Edinburgh, Edinburgh, UK
Prof. Dr. Botond RoskaFriedrich Miescher Institute, Basel, Switzerland
Prof. Dr. Catherina G. BeckerEdinburgh Medical School, Centre for Neuroregeneration, Edinburgh, UK
Prof. Dr. Maria-Grazia RoncaroloStanford School of Medicine, Stanford, California
Prof. Dr. Lori Sussel

Barbara Davis Center for Diabetes, University of Colorado

Im Jahr 2006 wurde das CRTD als Forschungszentrum der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG FZ 111) gegründet und im gleichen Jahr durch die Exzellenzinitiative des Bundes als Exzellenzcluster (EXC 168) ausgezeichnet. 2012 wurde das CRTD sowohl als DFG-Forschungszentrum, als auch Exzellenzcluster für weitere fünf Jahre bestätigt. Im Jahr 2019 wurde das CRTD mit Mitteln der TU Dresden und des Freistaates Sachsen übernommen.

Seit Bestehen des CRTD haben unsere Gruppenleiter zusätzlich zur oben beschriebenen Grundförderung Drittmittel in Höhe von 75,6 Mio. EUR (inkl. Programmpauschale) eingeworben. Darunter befanden sich namhafte Förderformate wie Sonderforschungsbereich (SFB), Alexander-von-Humboldt-Prof., ERC Starting und ERC Advanced Grant, Freigeist Fellowship, sowie Emmy Noether Grants.


Das Center for Molecular and Cellular Bioengineering (CMCB) wurde 2016 als Dachorganisation der drei Institute BIOTEC, CRTD und B CUBE gegründet. Die wissenschaftlich unabhängig agierenden Institute arbeiten unter diesem Dach vor allem bezüglich ihrer strategischen Weiterentwicklung innerhalb der Universität zusammen und verknüpfen Lehre, Verwaltung, wissenschaftlicher Infrastruktur und Serviceleistungen. An den Instituten des CMCB wird Interdisziplinarität, Innovation und Internationalität großgeschrieben. Sie prägen die Forschungsprofillinie "Gesundheitswissenschaften, Biomedizin und Bioengineering" der TU Dresden nachhaltig und haben einen entscheidenden Einfluss auf die Aktivitäten der Universität in der Exzellenzstrategie der Bund und Länder